Unsere Autoren:


Bernd Hoffmann

(aus Detmold)

Der erste Roman von Bernd Hoffmann erschien 1995 unter dem Titel "Veritas" im Tebbert Verlag. Anschließend folgten die Romane "Das Gemälde", "Die dunkle Seite" und "Die Katharer Schriften" Mit "Die Katharer Schriften" ist Herr Hoffmann aktuell noch im Conte Verlag unter Vertrag. 

Im Jahre 2016 gründete Herr Hoffmann den Hober Verlag und Anfang 2017 konnten die ersten Bücher erscheinen. Das Alleinstellungs-merkmal des Hober Verlag ist die Beschränkung auf Autoren aus dem Bereich OWL.

 

Aktuelle Publikationen:

Das Gemälde / Roman,    Die dunkle Seite / Roman, 


Eva Brotmann

(aus Hiddenhausen)

 

Eva Brotmann ist ein Pseudonym, das die Autorin benutzt, um ihr Privatleben von ihrer literarischen Arbeit klar zu trennen.

Natürlich akzeptieren wir diesen Wunsch und verraten nur, dass "Byrons Fluch" zwar nicht die erste literarische Arbeit, wohl aber der erste vollständige Roman der Autorin ist.

 

Aktuelle Publikationen:

Byrons Fluch / Roman

 


Dr. Heinrich Pingel

(aus Herford)

 

Der Autor hat als Flüchtlingskind beide deutschen Staaten

selbst erlebt und seine Radtour entlang des "Grünen Band" - der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze- war für ihn auch ein Stück Vergangenheitsbewältigung. Durch seine eigene Lebensgeschichte hatte so einen glaubwürdigen Zugang zu den Gedanken und Gefühlen der Menschen, die ihm auf seiner Reise begegneten.

Aktuelle Publikationen:

Grenzgänger / Tagebuch-Roman


Charlotte Tappmeier

(aus Bielefeld)

 

Charlotte Tappmeier ist Literaturwissenschaftlerin und hat ihren Tagebuch-Roman "Alles ganz normal" als Auf-tragsarbeit zum Thema Inklusion in Kindergärten und Tagesstätten geschrieben.

Zuvor hat Frau Tappmeier gut ein Jahr lang zu Recherche-zwecken in einer Inklusions-Kita gearbeitet.

Aktuelle Publikationen: 

Alles ganz normal / Tagebuch-Roman


Kai Dümpe

(aus Detmold)

 

Kai Dümpe hat seine Kindheit und Jugend in Detmold verbracht und lebt inzwischen in Recklinghausen.

Das Interesse an Literatur war schon früh vorhanden und so entstanden immer wieder Texte mit Realitätsbezug, die von der Satire bis zum Drama reichten. Mit "Der Ur-Ball" erscheint nun erstmals eine Sammlung seiner Gedichte.

Aktuelle Publikationen:

Der Ur-Ball / Gedichte


Johanna Bode

(aus Hameln)

 

Johanna Bode wurde 1993 in Hameln geboren und begann 2012 ihr Studium der Humanmedizin an der Universität zu Köln.

Teile ihrer Studienzeit absolvierte sie in Afrika und Asien und fand dort die Inspiration für ihren ersten Roman.

 

Johanna Bode lebt derzeit in Köln.

 

 

 Aktuelle Publikationen:

 

Zug der Kraniche / Roman

 

 


Jörg Eibisch,

Graf von Rheinsberg

(aus Detmold)

Das Leben von Jörg Eibisch war geprägt von Missgunst, Enttäuschungen und Herausforderungen. Von der Jugend in der DDR, über die Inhaftierung wegen Republikflucht bis hin zum Weg in die Obdachlosigkeit - es gab stets genug Stoff um die nun vorliegende Biografie mit Leben zu füllen!

 

Aktuelle Publikationen:  Weg ins Ungewisse / Biografie

 


Udo Fröhlich

(aus Hiddenhausen)

 

Udo Fröhlich ist ein Pseudonym, das dazu dient die literarische Arbeit klar vom Alltagsleben zu trennen.

So verzichten wir hier auf die Nennung von persönlichen Daten und beschränken uns auf den literarischen Aspekt.

Daher sei hier nur erwähnt, dass Herr Fröhlich sich schon seit Jahrzehnten mit Literatur befasst und auch schon etliche Texte verfasst hat. "Drauf geschissen" war dann sein erster Roman, der 2018 im Hober Verlag erschien und schon für einige Beachtung sorgte. 2020 folgte dann sein zweites Werk "Die Burnout Klinik". Aktuell arbeitet der Autor an seinem nächsten Projekt "Meiner ist 18 Meter lang" - ein Erlebnisbericht aus dem Speditionsgewerbe.

 

 Aktuelle Publikationen: 

Drauf geschissen ... / Roman 

Die Burnout Klinik / Roman


Philip Marx 

(aus Lemgo)

 

Philip Marx ist Schüler und war erst 17 Jahre alt, als er den Roman "Zurück in die Walachei" schrieb. 

Sein Antrieb zum Schreiben ist das Interesse an den Hintergründen, die unser gesellschaftliches Handeln und Denken bestimmen.

Darüber hinaus gibt er augenzwinkernd zu: "Ich wollte mir selbst beweisen, dass ich das kann!"

 

Aktuelle Publikationen:  Zurück in die Walachei / Roman

 


Claudia Schuttkästing

(aus Bad Salzuflen)

 

Für Claudia Schuttkästing war das Scheiben schon immer eine gute Möglichkeit die Geschehnisse des Alltags zu reflektieren. "Die Perspektive des Autors verändert auch den Blick auf das eigene Leben und hilft so, die richtigen Entscheidungen zu treffen.", erklärt die Autorin.

Das Verfassen von Kurzgeschichten, Erzählungen oder auch kurzen Gedichten begleitet sie schon seit Jahren. 

 

Aktuelle Publikationen: Dumm gelaufen ... / Morbide Kurzgeschichten


Hannah Larix

(aus Horn-Bad Meinberg)

 

Hannah Larix ist ein Pseudonym, das die Autorin für Romane verwendet.

Die Autorin stammt aus Horn-Bad Meinberg.

 

Aktuelle Publikationen: Die Glut der Rache / Roman  


Robert von Weinmann

(aus Horn-Bad Meinberg)

 

Robert von Weinmann ist ein Pseudonym, das der Autor für Romane mit technischem Hintergrund verwendet.

Der Autor stammt aus Horn-Bad Meinberg, und natürlich respektieren wir seinen Wunsch nach Anonymität.

 

Aktuelle Publikationen: Raketenzeit / Roman

 

 


Eberhard Arning

(aus Lemgo)

 

Nicht erst seit dem Ruhestand bestimmen Literatur, Kunst und Musik das Leben von Eberhard Arning.

So hat der Autor nicht nur Geschichten, Gedichte und Sachbücher zu Papier gebracht, sondern auch klassische Musik komponiert und unzählige Gemälde fertiggestellt. 

Viele seiner Werke haben schon Beachtung gefunden, so dass Herr Arning bereits Ausstellungen seiner Gemälde erlebt hat und auch mit seiner Literatur bereits Aufmerksamkeit erfahren hat. 

 

Aktuelle Publikationen:  Ein Mann im Schatten / Roman

                                               Siesta / Roman (Diotima Literaturpreis)

 


Ulrich Pflug

(aus Blomberg)

 

Bücher sind für den Autor seit jeher wichtige und unverzichtbare Lebensbegleiter. Im Auf und Ab des Lebens war die Literatur immer ein verlässlicher Rückzugsort, der es erlaubte neue Kraft zu schöpfen.

Da war der Entschluß selbst zu schreiben schon fast unausweichlich. Als die Zeit es zuließ die historischen Hintergründe gründlich zu recherchieren, entstand der Roman "Alles für die Katz". 

 

Aktuelle Publikationen:  Alles für die Katz - Lippe 1358 / Roman

 


Gesine von Cappel-Wech

(aus OWL)

 

Gesine von Cappel-Wech ist ein Pseudonym und wir respektieren den Wunsch der Autorin unbekannt zu bleiben.

Der Roman "Durchgeknallt" trägt starke autobiografische Züge und erzählt im Grunde die Lebensgeschichte der Autorin.

 

 

Aktuelle Publikationen:  Durchgeknallt / Roman


Marie Beckmann

(aus Bad Salzuflen)

 

Das Interesse der erst 18jährigen Autorin gilt den gesellschaftlichen Gegensätzen und den Zwängen, die sich im täglichen Leben daraus ergeben. 

Mit "Yin & Yang - Rory und Ivan" hat sie 2017 erstmals einen Roman vorgelegt, der mit seiner Tiefe und Reife beeindruckt. Nun folgt mit "Zwischen Himmel und Hölle" ein Fantasy Roman.

 

Aktuelle Publikationen: 

Yin & Yang - Rory und Ivan / Roman 


Matthias Gesswein

(aus Detmold)

 

Herr Gesswein hat schon während seiner beruf-lichen Laufbahn kleinere Erzählungen und Kurz-geschichten verfasst.

Aber erst im Ruhestand fand er die Muße für einen Roman. Mit "Dunkle Machenschaften" hat er nun ein skurriles Ermittlerduo in die 1980er Jahre versetzt und auf eine atemlose Reise durch Europa geschickt ...

 

Aktuelle Publikationen:  Dunkle Machenschaften / Roman

                                             Helden und Halunken / Roman


Marie Boudet

(aus Bad Oeynhausen)

 

Für Marie Boudet war die Literatur schon immer ein Weg persönliche Erfahrungen und Schicksals-schläge zu verarbeiten.

Ihr vorliegender Roman ist somit auch das Mittel einer persönlichen Befreiung. Die Autorin nimmt ihre Inspiration somit buchstäblich aus dem realen Leben.

 

Aktuelle Publikationen: Darf es ein wenig mehr sein? / Biographischer Roman


Charlotte Rieke

(aus Lage-Heiden)

 

 

Die erst 16jährige Frau Rieke gehört zu den jungen Talenten, für die eine Auseinandersetzung mit der Literatur schon in der Kindheit selbstverständlich war.

So fanden Alltags-Eindrücke sehr früh ihre literarische Umsetzung, in Form von Kurzgeschichten. Es folgte die Arbeit an ihrem erster Roman, den sie im Alter von 15 Jahren abschließen konnte.

Dieser Roman erschien nun im Hober Verlag unter dem Titel „Versteckte Leben“ und kann thematisch und von der Erzählstruktur her, absolut zur Erwachsenen-Literatur gezählt werden.

 

Aktuelle Publikationen: Versteckte Leben / Roman


Rita Weber

(aus Herford)

 

Rita Weber lebt zusammen mit ihrem Mann im ostwestfälischen Herford. Nachdem sie aus aus gesundheitlichen Gründen aus dem Berufsleben ausscheiden musste, entdeckte sie aufs Neue ihre Liebe zur Literatur. Ihr erster Roman heißt "Gieriges Paradies". Der aktuelle Roman "Mördersonne" baut zwar auf dem ersten Roman auf, ist aber keine direkte Fortsetzung. Er kann als eigenständiger Roman gelesen werden.

 

Aktuelle Publikationen: Mördersonne / Roman

                                            Gieriges Paradies / Roman


Cynthia Pfaffhausen

(aus Löhne)

 

Cynthia Pfaffhausen hatte schon vom Kindesalter an eine starke Bindung zur Literatur. Schon früh gewöhnte sie sich an, Eindrücke ihres Lebens literarisch zu verarbeiten – meist in Form von Kurz-geschichten oder Gedichten.

 

Cynthia Pfaffhausen legt nun mit “In Geschichten leben “ ihren ersten Lyrikband vor.